Adventskranz für die Aula – Tradition lebt weiter

Kranzen 2017

Rechtzeitig zum 1. Advent haben fleißige und geübte Hände des Elternbeirates einen schmucken Adventskranz für die Grundschule gebunden. Jetzt ziert der schöne Kranz die Aula. So wird die vorweihnachtiche Atmosphäre für alle Schüler, auch bei der Nikolausfeier und den adventlichen Feiern, festlich bereichert.

 

Namenstagsfeier zu Franz von Assisi mit Sonnengesang

P1010949

Jedes Jahr feiern wir um den 4. Oktober zu Ehren von Franz von Assisi ein Namenstagsfest. In diesem Jahr hob Schulleiter Franz Grabenbauer neben Erzählungen zum Lebenslauf unseres Schulpatrons den Sonnengesang des Heiligen hervor. Dazu wurde ein Bild mit dem Text zum Sonnengesang in der Aula feierlich enthüllt. Lehrer und Schüler lasen die einzelnen Verse eindrucksvoll vor, der gemeinsame Gesang des Liedes “Ein Lied für die Sonne” prägte die Feier. Ausgehend vom Leben und Wirken von Franziskus hob der Schulleiter wesentliche Aspekte hervor, die auch für unseren Schulalltag Bedeutung haben:

Höflichkeit – Wir grüßen einander und sind freundlich zueinander.

Achtsamkeit – Wir nehmen Rücksicht auf Pflanzen und Tiere in unserem Schulgarten.

Zuverlässigkeit – Wir erledigen unsere Dienste für die Gemeinschaft zuverlässig und hilfsbereit.

Kleine Geschenke für die einzelnen Klassen rundeten die gemeinsame Feier ab.

Kinderfußballtag der Grundschule Westerheim

Beim Dribbling Beim Lernen Beim Passen Beim Spiel Beim SprintrainingAm 26. Mai fand an unserer Schule für die Klassen 2 bis 4 ein ganz besonderes Ereignis statt: Der Kinderfußballtag, ein landesweites Projekt der Firma FutureSport aus Stuttgart.

Jeweils zwei Stunden durften die Kinder mit dem erfahrenen Lizenstrainer Günter Rommel trainieren. Mit viel Begeisterung machten sie bei allen Spiel- und Übungsformen mit, wobei der Teamgeist und das Fairplay immer im Vordergrund standen. Nach dem Aufwärmen ging es zuerst um Techniktraining. Im Anschluss spielten die Kinder in mehreren Mannschaften ein kleines Turnier aus. Am Ende freuten sich alle über die überreichten Urkunden und vor allem über die 10 nagelneuen Fußbälle, die wir von der Firma FutureSport geschenkt bekamen.

Das ausgezeichnete Verhalten unserer Schüler, ihren Einsatz und Lernwillen lobte Günter Rommel in besonderem Maße.

Sehr herzlich wollen wir uns bei den Firmen bedanken, die uns diesen Tag durch ihr Sponsoring, ermöglicht haben. Danke an:

VBM-Versicherungsmakler Inh. Werner Müller e.K.

Forstbetrieb Rampp

Ingenieurbüro Martin Neumaier

Preisinger GmbH

Fahrschule Gießmann u.Sohn GmbH

Geiger Kältetechnik

Wetzlers Bauernladen

Zimmerei Fleischmann

Unterallgäu-Sieger 2016 in Mathematik

So sehen Sieger aus, wenn Schüler der 4. Jahrgangsstufe in Mathemaitk um die Unterallgäu-Meisterschaft geknobelt haben:

Sieger der UA-Mathemeisterschaft 2016

von links nach rechts: 1. Platz: Jumi Noh (GS Memmingen-Steinheim), 2. Platz: Pia Dausch (GS Pfaffenhausen), 2. Platz: Felix Geiger (GS Woringen) und 1. Platz: Niklas Kelz (GS Woringen)

Im Hintergrund: Bürgermeisterin Christa Bail, Westerheim

Während 16 Buben und 16 Mädchen in Klassenzimmern der Grundschule Westerheim um die Wette knobelten, warteten derweil Eltern bzw. Lehrer in der Turnhalle. Langweilig wurde es ihnen nicht, denn das Kollegium der Grundschule hatte über 30 Stationen ihrer Miniphänomenta zum Experimentieren aufgebaut. Nach dem Rechnen konnten sich auch die Kinder ihre Wartezeit mit dem Probieren an den vielfältigen naturwissenschaftlichen Stationen vertreiben, bis das Ergenbis bekannt war. Belohnt wurden alle Teilnehmer mit Geschenken, gesponsert von der Sparkasse Erkheim. Die Urkunden überreichte Frau Schulamtsdirektorin Elisabeth Fuß sowie Harald Karrer (Sparkasse Erkheim). Organisiert wurde die Veranstaltung von Frau Fuß mit ihrem Jury-Team.

Namenstagsfeier am 4. Oktober

In einer gemeinsamen Feier haben wir in diesem Schuljahr am Dienstag, 4. Oktober in der Aula den Namenstag unseres Schul-Patrons Franz von Assisi gefeiert.

                            

Ausgehend vom Leben des Heiligen haben wir erfahren, wie wichtig es ist, friedlich miteinander auszukommen. Für unseren Umgang miteinander haben wir deshalb festgelegt, dass wir uns gemeinsam im Schulalltag an wichtige Regeln halten.

Aufmerksame Zuhörer      Eine Schülerin erklärt die Schulregeln.      Herr Wagner beim Vorlesen

Spiele, Spiele, Spiele …spielen, spielen, spielen

Im Rahmen der Westerheimer Spieletage, die vom Kreisjugendring Unterallgäu unter der bewährten Leitung von Herrn Hoyer durchgeführt wurden, nutzten unsere Grundschüler gerne das reiche Angebot, ihre Spielfreude auszuleben. Auch die benachbarten Schulen freuten sich über die Gelegenheiten, vormittags mit anderen Schülern spielerisch Kontakt zu knüpfen und sich im Spiel zu messen. Wir freuen uns bereits auf die nächsten Spieletage.

Spiele, Spiele, Spielespielen, spielen, spielen

Gesundes Pausenfrühstück 2016

Seit 18 Jahren wird das Projekt „Gesundes Pausenfrühstück“ regelmäßig einmal im Schuljahr durchgeführt. Die beiden Ortsverbände des Bayerischen Bauernverbandes Günz und Westerheim übernehmen sehr zuverlässig und mit großem Engagement die Organisation. In der Durchführung werden sie von verbandsexternen Bäuerinnen und zugleich Schülereltern mit ihren Fachkenntnissen unterstützt. So arbeiteten in diesem Jahr Frau Bufler, Frau Königsberger und Frau Lebherz aus Westerheim mit den Schülern. Aus Günz engagierten sich Fr. Miller, Fr. Rehklau und Fr. Paul in den Klassen.

 In diesem Jahr stand als Milchprodukt der Käse im Mittelpunkt. Frau Bufler erklärte den Kindern anschaulich Weich- sowie Hartkäsesorten und entlockte dabei den Schülern, wozu diese Sorten hauptsächlich verwendet werden.

 Seit einigen Jahren beziehen wir die Schüler von Anfang an in die Projektplanung ein. Im Vorfeld werden die Schülerinteressen und –wünsche erkundet und anhand einer Abstimmung die Speisen für das „Gesunde Pausenfrühstück“ zusammengestellt. Nach dem Fertigstellen treffen wir uns alle am gedeckten Tisch in der Aula und beginnen gemeinsam mit dem Lied: “Danke für all` das gute Essen …”

 Es hat allen sehr lecker geschmeckt.6. Am gedeckten Tisch in der Aula

7. Quark rühren3. Quarkhimbeerspeise

1. Käsespieße zubereiten2. Käsebrote am Tisch

Wir freuen uns schon auf das “Gesunde Pausenfrühstück” im Frühjahr 2017.

Erneut MINIPHÄNOMENTA-Schule

Die Grundschule Westerheim darf sich weiterhin „MINIPHÄNOMENTA-Schule“ nennen – und darauf auch stolz sein, immerhin ist der Titel deutschlandweit einmalig. Er wird an Schulen vergeben, die die Experimentierstationen der „MINIPHÄNOMENTA in Bayern“ zu Gast hatten und ihr Angebot im Bereich Technik und Naturwissenschaft dauerhaft ausbauen konnten. Bereits seit 2013 darf sich die Grundschule Westerheim MINIPHÄNOMENTA-Schule nennen. Nach zwei Jahren konnte sie die Jury aus Bildungsexperten und Pädagogen erneut von ihrer beispielhaften Umsetzung der MINIPHÄNOMENTA vor Ort überzeugen und damit ihren Titel erneuern. Projektträger der „MINIPHÄNOMENTA in Bayern“ und der damit verbundenen Auszeichnung ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw).

 Seit dem Projektstart im Jahr 2007 haben in Bayern rund 100 Grundschulen – und damit etwa 20.000 Schüler – bei der „MINIPHÄNOMENTA“ mitgemacht. Bisher haben es sieben Schulen geschafft, sich erfolgreich um den Titel „MINIPHÄNOMENTA-Schule“ zu bewerben. Die „MINIPHÄNOMENTA“ ist nur eines von vielen Projekten der Bildungsinitiative „Technik – Zukunft in Bayern?!“, die heuer ihren 15. Geburtstag feiert.

Im Rahmen der Feierlichkeiten, an denen die Grundschule mit Schüler- und Elternvertreter mitgewirkt hat, wurde das Zertifikat an den Schulleiter übergeben.

Bei der Übergabe der Rezertifizierung

Paulina und Mia beim InterviewFabian und David geben ein InterviewWährend der Feierlichkeiten 15 Jahre Technik in Bayern

Applaus für den Nikolaus!

Herzlich begrüßten unsere Schüler den Schulnikolaus in der Aula. Die Schüler der 2. Klasse erprobten sich zum ersten Mal als mutige Schauspieler in einem kurzen Theaterstück als Rahmengeschichte zum Nikolausbesuch. Sie spielten “Das Kornwunder” nach einer Legende zum Heiligen begeistert vor und ernteten dafür viel Beifall. Der Schulchor rundete mit freudigem Gesang und passenden Liedern das Spiel ab. Nachdem der Nikolaus wichtige Worte an die Schüler aller Klassen gerichtet hatte, verteilte er seine guten Gaben. Die Klassenelternsprecher sorgten in jeder Klasse für wohlschmeckende Getränke. Der Duft von Klausen und Getränken im Schulhaus ließ die fröhliche Stimmung noch lange spüren.

nf 2015.1 nf 2015.5nf 2015.3nf 2015.4

 

Die Unterallgäu-Meister in Mathematik

Einen interessanten und spannenden Nachmittag erlebten 18 Mädchen und 18 Jungen aus dem Landkreis Unterallgäu und der Stadt Memmingen beim Finale der Unterallgäumeisterschaft in Mathematik der 4. Jahrgangsstufe. Nach einer Stunde im intensiven Rechnen und Knobeln warteten fast 30 Stationen der Miniphänomenta zum Forschen und Experimentieren. Bewirtet wurden Schüler und Eltern vom umsichtigen Elternbeirat der Grundschule.

Den 1. Platz belegten Viktoria Horn und Moritz Rothdach, den 2. Platz Tabea Küchle und Bastian Grabmeier. Sie haben sich für die Finalrunde in Kempten qualifiziert, um den Allgäu-Lindau-Bodensee-Sieger zu ermitteln. Dritte wurden Antonia Früh und Severin Popp. Herzlichen Glückwunsch!

Die glücklichen Sieger

MaMeister2015

v. li.: Antonia Früh (GS Erkheim), Schulamtsdirektorin Elisabeth Fuß, Severin Popp (GS Egg), Tabea Küchle (GS Woringen), Harald Karrer (Sparkasse Erkheim als Sponsor), Bastian Grabmeier (GS Mindelheim), Viktoria Horn (GS Türkheim), Bürgermeisterin Christa Bail (Gemeinde Westerheim), Moritz Rothdach (GS Babenhausen), Bürgermeisterin Margareta Böckh (Stadt Memmingen)