Jeden Tag drei Seiten…

Josef Koller besuchte uns zu einer Autorenlesung am 29. Juni 2016. Von einem Augenblick auf den anderen fesselte der Kinderbuchautor seine 86 Grundschul-Zuhörer in der Schulaula mit Erzählungen zu seinem neuen Buch „Die Spezialisten“. In diesem Buch spielen bestimmte Typen immer eine Hauptrolle: Goran, der unglaublich starke Junge beeindruckte die Zuhörerschaft deutlich. Herr Koller ließ ihn mit verstellter Stimme reden. Aber auch Lisa, ein Kind mit hellseherischen Fähigkeiten, mischte in seinem Spiel mit. Immer wieder las der Autor dann spannende Abschnitte aus dem Buch vor. Unsere Kinder gingen mit ihren Gemütsäußerungen richtig mit.

Zwischendurch ließ Josef Koller einfließen, was ihn beim Schreiben vorantreiben würde. Schließlich setze er sich jeden Tag hin und würde immer drei Seiten aufschreiben – mit der Hand. Später würde er dann das ganze Buch noch einmal überarbeiten. Erst wenn er damit fertig sei, setze er sich an den Computer. Nach etwa zwei Jahren sei dann ein Buch endlich druckfertig.

Woher er denn seine Ideen für das Bücher schreiben nehme, war eine der vielen Fragen an den Autor: Aus dem Alltag war seine schlichte Antwort. Aus Begegnungen oder von Beobachtungen. Er könne sich das einfach merken, bräuchte keine Stichpunktzettel mit sich rumtragen, die guten Dinge würden wie Bilder in seinem Kopf hängen bleiben und wenn er sie brauche, würden sie an der richtigen Stelle einfach vorbeilaufen. Eine fast nicht mehr enden wollende Fragerunde bildete schließlich den Abschluss seiner Lesung. Mit einem großen Beifall verabschiedeten unsere Schüler den weit angereisten Kinderbuchautor Josef Koller.

P1000418   P1000438   P1000446

Unser Besuch im Bauernhofmuseum

Am 08.06.2016 besuchten die Klassen 1a, 1b und 4a das Bauernhofmuseum in Illerbeuren. Die beiden ersten Klassen informierten sich über alte Spiele. Die 4. Klasse wählte wegen des vielen Regens statt des Themas „Naturbeobachtungen“ das Thema „Feuer“. Zuerst sahen wir uns die alte Backstube, die Feuerwehr und die Schmiede an. Danach gingen wir zu einem warmen, kleinen Haus. Auf dem Weg dorthin sahen wir viele Tiere und wie man früher Heu getrocknet hat. In dem Haus lernten wir zuerst, wie man früher mit Holz und Feuersteinen Feuer entfachte. Dann durften wir es selbst ausprobieren. Auch Schwefelhölzer stellten wir her, die wir mit nach Hause nehmen durften. Zum Schluss machten wir noch ein Feuer auf dem Herd in der Küche. Es war ein schöner Tag für uns alle.                                                                 Paulina Wölfle, 4a

Schüler der Klasse 1a schrieben:

Gestern waren wir im Bauernhofmuseum in Illerbeuren. Wir haben alte Kinderspiele gespielt. Mit hat das Murmelspiel am besten gefallen.                                Antonia Moser

Am besten hat mir das Stelzen laufen gefallen. Ich war in der Gruppe von Emily, Marina und Hanna. Der Ausflug ins Bauernhofmuseum hat mir sehr gefallen.       Lea Hoffmann

Wir haben alte Kinderspiele kennengelernt. Am besten hat mir Pfeil und Bogen schießen gefallen.                                                                                  Samuel Remmele

Ich fand das Gummihüpfen sehr toll und Murmeln spielen auch. Es war gar nicht so einfach, weil ich nur einen Punkt geschafft habe. Und: Ich habe die Iller gesehen.                                                                                                     Nele Hoffmann

056   064   066P1000267   P1000280   P1000292

Busschulung “Toter Winkel”

Viele unserer Schüler kommen jeden Morgen  mit dem Bus zur Schule und auch alle anderen müssen ab der 5. Klasse täglich Bus fahren. Um den Kindern die Gefahren rund um einen Bus deutlich zu machen, führte Herr Franz vom Busunternehmen Braunmiller heuer die Schulung “Toter Winkel” durch. Dabei erhielten die Schüler viele wichtige Informationen zum richtigen Verhalten im und um den Bus. Anschließend durfte jedes Kind einmal als Busfahrer auf dem Fahrersitz Platz nehmen und so selbst erfahren, welche Bereiche vom Fahrer nicht eingesehen werden können. Nach den umfangreichen, anschaulichen Ausführungen schafften alle Schüler den “Führerschein für Busmitfahrer” problemlos. :)

P1000185  P1000199  P1000245