Jeden Tag drei Seiten…

Josef Koller besuchte uns zu einer Autorenlesung am 29. Juni 2016. Von einem Augenblick auf den anderen fesselte der Kinderbuchautor seine 86 Grundschul-Zuhörer in der Schulaula mit Erzählungen zu seinem neuen Buch „Die Spezialisten“. In diesem Buch spielen bestimmte Typen immer eine Hauptrolle: Goran, der unglaublich starke Junge beeindruckte die Zuhörerschaft deutlich. Herr Koller ließ ihn mit verstellter Stimme reden. Aber auch Lisa, ein Kind mit hellseherischen Fähigkeiten, mischte in seinem Spiel mit. Immer wieder las der Autor dann spannende Abschnitte aus dem Buch vor. Unsere Kinder gingen mit ihren Gemütsäußerungen richtig mit.

Zwischendurch ließ Josef Koller einfließen, was ihn beim Schreiben vorantreiben würde. Schließlich setze er sich jeden Tag hin und würde immer drei Seiten aufschreiben – mit der Hand. Später würde er dann das ganze Buch noch einmal überarbeiten. Erst wenn er damit fertig sei, setze er sich an den Computer. Nach etwa zwei Jahren sei dann ein Buch endlich druckfertig.

Woher er denn seine Ideen für das Bücher schreiben nehme, war eine der vielen Fragen an den Autor: Aus dem Alltag war seine schlichte Antwort. Aus Begegnungen oder von Beobachtungen. Er könne sich das einfach merken, bräuchte keine Stichpunktzettel mit sich rumtragen, die guten Dinge würden wie Bilder in seinem Kopf hängen bleiben und wenn er sie brauche, würden sie an der richtigen Stelle einfach vorbeilaufen. Eine fast nicht mehr enden wollende Fragerunde bildete schließlich den Abschluss seiner Lesung. Mit einem großen Beifall verabschiedeten unsere Schüler den weit angereisten Kinderbuchautor Josef Koller.

P1000418   P1000438   P1000446

Unser Besuch im Bauernhofmuseum

Am 08.06.2016 besuchten die Klassen 1a, 1b und 4a das Bauernhofmuseum in Illerbeuren. Die beiden ersten Klassen informierten sich über alte Spiele. Die 4. Klasse wählte wegen des vielen Regens statt des Themas „Naturbeobachtungen“ das Thema „Feuer“. Zuerst sahen wir uns die alte Backstube, die Feuerwehr und die Schmiede an. Danach gingen wir zu einem warmen, kleinen Haus. Auf dem Weg dorthin sahen wir viele Tiere und wie man früher Heu getrocknet hat. In dem Haus lernten wir zuerst, wie man früher mit Holz und Feuersteinen Feuer entfachte. Dann durften wir es selbst ausprobieren. Auch Schwefelhölzer stellten wir her, die wir mit nach Hause nehmen durften. Zum Schluss machten wir noch ein Feuer auf dem Herd in der Küche. Es war ein schöner Tag für uns alle.                                                                 Paulina Wölfle, 4a

Schüler der Klasse 1a schrieben:

Gestern waren wir im Bauernhofmuseum in Illerbeuren. Wir haben alte Kinderspiele gespielt. Mit hat das Murmelspiel am besten gefallen.                                Antonia Moser

Am besten hat mir das Stelzen laufen gefallen. Ich war in der Gruppe von Emily, Marina und Hanna. Der Ausflug ins Bauernhofmuseum hat mir sehr gefallen.       Lea Hoffmann

Wir haben alte Kinderspiele kennengelernt. Am besten hat mir Pfeil und Bogen schießen gefallen.                                                                                  Samuel Remmele

Ich fand das Gummihüpfen sehr toll und Murmeln spielen auch. Es war gar nicht so einfach, weil ich nur einen Punkt geschafft habe. Und: Ich habe die Iller gesehen.                                                                                                     Nele Hoffmann

056   064   066P1000267   P1000280   P1000292

Busschulung “Toter Winkel”

Viele unserer Schüler kommen jeden Morgen  mit dem Bus zur Schule und auch alle anderen müssen ab der 5. Klasse täglich Bus fahren. Um den Kindern die Gefahren rund um einen Bus deutlich zu machen, führte Herr Franz vom Busunternehmen Braunmiller heuer die Schulung “Toter Winkel” durch. Dabei erhielten die Schüler viele wichtige Informationen zum richtigen Verhalten im und um den Bus. Anschließend durfte jedes Kind einmal als Busfahrer auf dem Fahrersitz Platz nehmen und so selbst erfahren, welche Bereiche vom Fahrer nicht eingesehen werden können. Nach den umfangreichen, anschaulichen Ausführungen schafften alle Schüler den “Führerschein für Busmitfahrer” problemlos. :)

P1000185  P1000199  P1000245

Wertvolle Vorlesezeit

Auch in diesem Schuljahr dürfen unsere Schüler regelmäßig die sehr ansprechend gestaltete Gemeindebücherei besuchen und von dem umfassenden Buchangebot profitieren. Zwischen den Bücherregalen dann einer vorgelesenen Geschichte zu lauschen, ist jedes Mal wieder ein besonderes Erlebnis. Vor den Pfingstferien hörten wir die Geschichte “Ich war das nicht”, die uns von Frau Bail und Frau Roth mit dem Erzähltheater Kamishibai vorgelesen wurde. Die großen Bilder und der lebendige Vortrag fesselten alle bis zur letzten Seite. Dafür sagen wir vielen Dank!

DSC02308 - Kopie

Erfolgreiche Künstler

Auch in diesem Schuljahr nahmen wir am internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken teil. Zum Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder“ hatten alle Schülerinnen und Schüler gleich interessante und vielseitige Ideen, so dass heuer wieder viele sehr ansprechende Bilder entstanden. Daraus Siegerbilder auszuwählen, war keine leichte Aufgabe. Dennoch standen am Ende folgende Gewinner fest:

Klasse 1a: Antonia Moser
Klasse 1b: Jannes Emmerz
Klasse 2: Anna Ballenberger
Klasse 3: Sophia Vischer

Klasse 4: Paulina Wölfle

Letzte Woche durften diese Kinder nach München fahren und dort einen spannenden Nachmittag erleben.
P1000173
Unseren Gewinnern gratulieren wir ganz herzlich! Aber auch allen anderen Kindern ein großes Dankeschön fürs Mitmachen und die vielen besonderen Bilder in unserem Schulhaus!

 

Unser Besuch im Dorfschulmuseum

Am 20.11.2015 machten die 3. und die 4. Klasse einen Ausflug ins Dorfschulmuseum Daxberg. Wir fuhren früh am Morgen los. Am Anfang saßen wir in den alten Bänken und Frau Singer zeigte uns, wie die Kinder früher unterrichtet wurden. Auf Kommando mussten wir unsere Namen in alter Schrift auf eine Tafel schreiben. Dann erfuhren wir, wie die Kinder früher mit dem Stock geschlagen wurden. Die Mädchen bekamen Tatzen und die Jungs Hosenspanner. Danach gingen wir ins Lehrmittelzimmer. Dort gab es viele tote Tiere und Stickrahmen für die Mädchen. Im Winter mussten alle Kinder jeden Tag ein Holzscheit zum Heizen mitbringen. Anschließend gingen wir ins obere Stockwerk des Schulmuseums. Wir mussten ein Blatt mit Fragen ausfüllen und schauten uns alle Ausstellungsstücke genau an. Zusammen packten wir einen alten Schulranzen aus. Zum Schluss verabschiedeten wir uns von Frau Singer. Schnell war der schöne Ausflug vorbei.

Vera Heel und Mia Söllner, 4a

001 002  008 004

Spaß am Spielen…

… hatten alle Schüler unserer Schule am Freitag, den 25.09.2015 im Rahmen der zweiten Westerheimer Spieletage. Aus unzähligen Spielen konnte dabei wirklich jedes Kind ein für sich passendes Spiel aussuchen und anschließend spielen. Das Angebot reichte von klassischen Brettspielen über Neuerscheinungen der Spielwelt bis hin zu überdimensionalen Spielen wie einem riesengroßen “Vier gewinnt”. Die Begeisterung am gemeinsamen Spielen war an diesem Vormittag nicht zu übersehen. Schon jetzt hoffen wir auf weitere Spieletage im Jahr 2016!

DSC02113  DSC02101  DSC02121

Tennis-Schnuppertag

Zum Schuljahresende organisierte die Tennisabteilung des FC Westerheim einen Tennis-Schnuppertag für die ganze Grundschule. In spielerischen Übungen mit Ball und Schläger konnten die Schüler einmal das Tennisspielen ausprobieren und hatten dabei jede Menge Spaß! Anschließend durften sich alle bei einer Brotzeit im Tennisheim stärken. Für diesen tollen Tag sagen wir VIELEN DANK!!

DSC01876 DSC01866 DSC01871

 

Schulfest

Zwei Wochen vor den Sommerferien kamen alle Kinder zusammen mit ihren Familien zur Schule, um am Schuljahresende einmal gemeinsam zu feiern. Eröffnet wurde der Nachmittag sportlich und schwungvoll von einer Tanzgruppe mit Schülern unserer Grundschule unter der Leitung von Frau Hieber. Den zweiten Höhepunkt bildete dann das Theaterstück “Nili entdeckt die Welt”, welches unsere Schulspielgruppe zusammen mit Frau Hanel einstudiert hat. Anschließend gab es  auf dem Schulgelände verschiedene Spiel- und Bastelangebote. Für ein gemütliches Beisammensein in der Turnhalle sorgte unser Elternbeirat, unterstützt von vielen Schülereltern mit Beiträgen zu einem vielfältigen und leckeren Buffet. Allen Helfern ein herzliches DANKESCHÖN!

DSC01817 DSC01823 DSC01819

Nicht mehr lange…

….dann gehören die jetzigen Vorschulkinder der beiden Kindergärten Günz und Westerheim zu uns! Und um unseren zukünftigen Schulanfängern das lange Warten auf den ersten Schultag ein wenig zu verkürzen, haben wir sie zu einer Schulhausrallye eingeladen. Zusammen mit Kindern der Klassen 1-4 konnten sie so an zwei Nachmittagen das Schulgebäude sowie das Schulgelände erkunden und kennenlernen. Zusammen verbrachten die Kinder eine lustige Zeit im ganzen Schulhaus.

 Liebe Vorschulkinder – wir freuen uns schon auf euch!!