Die Unterallgäu-Meister in Mathematik

Einen interessanten und spannenden Nachmittag erlebten 18 Mädchen und 18 Jungen aus dem Landkreis Unterallgäu und der Stadt Memmingen beim Finale der Unterallgäumeisterschaft in Mathematik der 4. Jahrgangsstufe. Nach einer Stunde im intensiven Rechnen und Knobeln warteten fast 30 Stationen der Miniphänomenta zum Forschen und Experimentieren. Bewirtet wurden Schüler und Eltern vom umsichtigen Elternbeirat der Grundschule.

Den 1. Platz belegten Viktoria Horn und Moritz Rothdach, den 2. Platz Tabea Küchle und Bastian Grabmeier. Sie haben sich für die Finalrunde in Kempten qualifiziert, um den Allgäu-Lindau-Bodensee-Sieger zu ermitteln. Dritte wurden Antonia Früh und Severin Popp. Herzlichen Glückwunsch!

Die glücklichen Sieger

MaMeister2015

v. li.: Antonia Früh (GS Erkheim), Schulamtsdirektorin Elisabeth Fuß, Severin Popp (GS Egg), Tabea Küchle (GS Woringen), Harald Karrer (Sparkasse Erkheim als Sponsor), Bastian Grabmeier (GS Mindelheim), Viktoria Horn (GS Türkheim), Bürgermeisterin Christa Bail (Gemeinde Westerheim), Moritz Rothdach (GS Babenhausen), Bürgermeisterin Margareta Böckh (Stadt Memmingen)